Tag des Wanderns am 14. Mai 2018

Seit 2016 wird in Deutschland am 14. Mai flächendeckend gewandert. Am 14. Mai 1883 wurde der Deutsche Wanderverband gegründet. Der Wanderverband Norddeutschland beteiligt sich an Wanderungen. Die zentrale Veranstaltung findet 2018 im Landkreis Stade statt. Hier verläuft der Europäische Fernwanderweg (E9) vom Atlantik bis zum Baltikum.

Auf einem Teilstück zwischen Engelschoff und Hüll ist der Wanderweg auf ca 5 km nicht mehr begehbar. Dieser Teil nennt sich "Scheidung". Am 14.05. wird der Wanderverband Norddeutschland mit seinen Mitgliedsvereinen, Anwohnern, Bürgermeistern der dortigen Gemeinden, der Presse des Stader Tageblattes und Interessierten auf diesen miserablen Zustand hinweisen. Auch der zuständige Landrat ist eingeladen. Eine weitere Einladung hat der Betriebsleiter des nahegelegenen Torfwerkes erhalten. Der Hauptwegewart des Wanderverbandes Norddeutschland, Mario Folkerts und die Wegewartin Kerstin Bähr, werden bei dieser Gelegenheit die Wanderzeichen neu markieren. Zum Abschluß geht es in Hüll ins Lokal "Winnetou" und es werden bei Würstchen und Brot sowie Getränken Fragen beantwortet. Abfahrt ab Hamburg Hbf. um 11.06 Uhr, Zustieg in HH Harburg um 11.24 Uhr. Ankunft in Himmelpforten(HVV) um 12.08 Uhr. Ein organisierter Bus bringt uns zum Heimatverein Hüll, von dort beginnt die Wanderung auf der "Scheidung". Die Abfahrt vom Lokal "Winnetou" zum Bahnhof Himmelpforten per Bus ist ca 17.30 Uhr. Ab Himmelpforten nach HH um 17.51 Uhr. Die Ankunft in HH Hbf. ist gegen 19.00 Uhr.