Herzlich Willkommen in Schweden - EURORANDO 2016

Wanderfreunde aus ganz Europa trafen sich vom 10. bis 17. September zum EURORANDO 2016 in Südschweden. Die EURORANDO Woche wird regelmäßig von der Europäischen Wandervereinigung (EWV) veranstaltet und in unterschiedlichen europäischen Ländern durchgeführt, zuletzt fanden die Veranstaltungen zur EURORANDO Woche im Jahre 2011 in Andalusien statt.

 

Zur Europäischen Wandervereinigung (EWV) gehören 55 Wandervereine aus 30 europäischen Staaten. Sie wurde 1969 in Deutschland gegründet. Heute gehören ihr mehr als fünf Millionen Mitglieder an. Und wir, eine Gruppe der Wanderfreunde Hamburg und zwei Wanderfreundinnen aus Bremen waren dabei.


Die Veranstalter der EURORANDO 2016 beschreiben das große Ereignis mit folgenden Zahlen:
3000 Teilnehmer Menschen aus 15 Ländern
7000 Tageswanderungen finden statt
100.000 Kilometer werden erwandert
350 Helfer
30.000 Liter sauberes Leitungswasser werden getrunken
20.000 Übernachtungen in Skane finden statt
20.000 Frühstücke, Mittagessen und Abendessen werden verzehrt
50.000.000 Kalorien werden verbrannt
So hatten wir bei schönem spätsommerlichem Wetter eine interessante und sehr
abwechslungsreiche Wanderwoche.


Unsere Wanderungen durch die schwedische Wildnis, über die Bjäre-Halbinsel , auf dem Schonenweg am Meer entlang, über riesige Stranddünen und durch wunderschöne Wälder wurden von sehr freundlichen schwedischen Wanderführerinnen und Wanderführern begleitet, die uns viele interessante Informationen und Eindrücke über ihr Land vermittelten
Ein Höhepunkt war sicherlich die schöne und abenteuerliche Besteigung des Kullaberges und unsere Begegnungen mit den Wanderern aus anderen Ländern Europas.
Es kam auf unseren Wanderungen immer wieder zu schönen Begegnungen und interessanten Gesprächen mit einem Mix aus vielen Sprachen und nicht zu vergessen mit lustigen Verständigungen, auch mithilfe der Zeichensprache.


Am Abend nach den Wanderungen hatten wir oft Gelegenheit, in gemütlicher Runde mit vielen anderen Wanderern unsere Erlebnisse und Erfahrungen auszutauschen.
Wir werden uns noch lange und gern an diese Wanderwoche erinnern.