Wegemarkierungen

Wegemarkierungen

Wanderwege sind mit verschiedenartigen und verschiedenfarbigen Zeichen markiert, die dem Wanderer die Orientierung erleichtern und ihn sicher zum Ziel seiner Wanderung führen sollen. Einige Beispiele unserer Zeichen zeigen wir Ihnen hier, sie gelten in der Form nur fürdas Betreuungsgebiet des Wanderverbandes Norddeutschland e.V., soweit nichts anderes vermerkt.

Unsere regionalen Wanderwege sind mit einem gelben Pfeil markiert - in der Regel ohne Umrandung - aber auch mit farbigen Umrandungen

Naturparkpfeil

Dieser Pfeil ist in seiner Form für unseren Verband als Gebrauchsmuster geschützt, auch in anderen Farben, so wird er z.B. in weiss auf örtlichen Wanderwegen eingesetzt (im Raum Bad Segeberg) oder mit grüner Umrandung für den Naturparkweg oder mit roter Umrandung für den Stormarnwanderweg.

Sehr bekannt, auch in anderen Regionen Deutschlands und Europas ist die Markierung der Europäischen Fernwanderwege, das sogenannte “Andreaskreuz”, es wird auch einfach mit weisser Farbe auf den jeweiligen Untergrund gemalt. An den Anfängen, an Kreuzungspunkten und auch an anderen markanten Stellen sind Bezeichnungen dazu gesetzt und zum Teil Orientierungstafeln angebracht. Zum Beispei der E1:

Andreaskreuz

Mit diesem Zeichen ist auch der “Schlei-Eider-Elbe-Weg” in unserem Verbandsgebiet gekennzeichnet. In
Gebieten anderer Wanderverbände sind auch andere Wanderwege, dann jedoch mit Zusätzen, die immer
eine eindeutige Orientierung ermöglichen,mit dem Andreaskreuz markiert.

Der Nord-Ostsee-Wanderweg und der Naturparkweg sind mit einem gelben, grün gerandeten Pfeil markiert:                                                    

Naturparkpfeil

Der Elbufer - Wanderweg ist mit einem

Elbufer
     
Der Drawehn-Höhenweg ist mit einem
H
markiert.